Biotonne richtig befüllen

Vermeiden Sie zusätzliche Kosten

und entsorgen ausschließlich organische Abfälle in Ihrer Biotonne.

Falsch befüllte Biotonnen werden vom Stadtbauhof nicht mehr mitgenommen (erkennbar an den roten Anhängern) und die Störstoffe müssen dann vor der nächsten Leerung kostenpflichtig von Hand aussortiert werden – was niemanden Spaß macht und zusätzliche Kosten verursacht.

Helfen Sie mit, dies zu vermeiden und beachten die folgenden Regeln zur Befüllung Ihrer Biotonne:

  • Nur organische Abfälle geben einen guten Kompost und dürfen in die Biotonne (Eierschalen, feste Speisereste, Gemüse- und Obstabfälle, Kaffeefilter, Teebeutel, Laub, Rasenschnitt, Unkräuter, verwelkte Blumen, Topfpflanzen mit Erde etc.)
  • Keine Metalle, kein Glas, keine Flüssigkeiten
  • Keine Asche
  • KEINE Plastiktüten, bitte auch KEINE vermeintlich kompostierbaren Bio-Plastiktüten

Bioabfälle aus der Küche gehören aus hygienischen Gründen in saugfähiges Papier, wie etwa Zeitungspapier, oder in handelsübliche Biomüll-Papiertüten. Plastikmüllbeutel können selbstverständlich für die Sammlung und Lagerung bis zur Entsorgung genutzt werden. Aber in die Biotonne gehört nur der organische Inhalt, den Beutel selber sollte man ausschließlich in die graue Restmülltonne geben.

Von der Stadt Bayreuth wurde eine Trennliste für Abfälle in acht verschiedenen Sprachen aufgelegt diese finden Sie hier.

Wir zählen auf Sie!

Ihre GEWOG

Menü